Häufig gestellte Fragen

Diese Liste befindet sich im Aufbau und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

Wie kommt man an die Technik?

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Technik am Besten mit der Linie O. Kommt man vom Bahnhof, nimmt man am einfachsten die Line 3, R oder F vom Bahnhof in Richtung Rehgasse bzw. Flughafen bis zu Haltestelle Fürstenweg. Dort steigt man in die Line O Richtung Technik-West, Allerheiligen oder Peerhofsiedlung ein und fährt bis zur Haltestelle Technik.

Gibt es eine Studierendenfreifahrt?

Nein, gibt es leider nicht. Bei den IVB kann man, sofern man das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein ermäßigtes Semesterticket zum Preis von ca. EUR 125,- erwerben. Für Kunden des VVTs gibt es auch ein Semesterticket für Studierende unter 27 - hier hängt der Preis allerdings vom Wohnort ab. Für KundInnen der ÖBB gibt es nur generell die ÖBB-Vorteilscard <26 als Ermäßigung.

Haben die Vorlesungen jede Woche den gleichen Inhalt?

Nein, die Vorlesungen bauen Woche für Woche aufeinander auf. Wir empfehlen dir daher den regelmäßigen Besuch der Vorlesungen, obwohl keine Anwesenheitspflicht gilt. In den technischen Studien ist regelmäßiges Mitlernen sehr wichtig, da man sonst sehr schnell den Lehrveranstaltungen nicht mehr folgen kann, sowie die in den Übungen (PR, PS, ...) gestellten Aufgaben nicht lösen kann.

Wird das Studium jedes Semester schwerer?

Vor Allem für technische Studien gilt, dass man etwas Zeit braucht bis man mit entsprechenden Denkweise klarkommt. Daher bezeichnen viele Studierende technischer Studien das erste Semester als das schwierigste. Das Studium wird also höchstens insofern schwieriger, als die Lehrveranstaltungen höherer Semester meistens auf die Lehrveranstaltungen der niederen Semester aufbauen und die Kenntnis derselben zum Verständis erfordern.

Wie kann man sich für die Übungen anmelden?

Im Normalfall erfolgt die Anmeldung zu Übungen über das Online-Lehrveranstaltungsverzeichnis.

Wo finde ich die Studienpläne?

Die Studienpläne befinden sich auf der Homepage der Studienabteilung.

Welche Unterstützung gibt es für Studierende?

Informationen rund um die Studienbeihilfe findest du unter http://www.stipendium.at/stbh/index.php.

Muss man bei einem Lehramtsstudium immer zwei Fächer miteinander kombinieren?

Ja, es ist also nicht möglich nur ein Unterrichtsfach zu studieren. Im Studienplan ist dazu festgelegt:
Das Lehramtsstudium besteht aus der fachlichen, fachdidaktischen und pädagogischen Ausbildung in zwei Unterrichtsfächern und der schulpraktischen Ausbildung. Anlässlich der Zulassung zum Lehramtsstudium müssen die Studierenden ihre Wahl von zwei Unterrichtsfächern bekannt geben.

Wann muss man die beiden Unterrichtsfächer wählen?

Die Wahl der Unterrichtsfächer muss bei der Zulassung zum Lehramtsstudium angegeben werden.

Kann man nur bestimmte Unterrichtsfächer miteinander kombinieren?

Nein, es ist jede Kombination von Unterrichtsfächern, die an der Universität Innsbruck angeboten werden, möglich. Es sind sogar möglich ein Unterrichtsfach, das an der Universität Innsbruck angeboten wird mit einem Unterrichtsfach, das an einer anderen Universität angeboten wird zu kombinieren, der Studienplan sagt dazu:
Die Unterrichtsfächer Biologie und Umweltkunde, Chemie, Geographie und Wirtschaftskunde, Informatik und Informatikmanagement, Mathematik, Physik können untereinander oder mit einem an der Geisteswissenschaftlichen oder Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck oder einem an einer anderen Universität oder Universität der Künste eingerichteten Unterichtsfach verbunden werden.

Kann im Lehramtsstudium eines der beiden Unterrichtsfächer gewechselt werden und welche Konsequenzen hat das?

Ein Wechsel des Unterrichtfachs ist möglich.
Die für das beibehaltene Unterrichtsfach bereits positiv absolvierten Lehrveranstaltungen, also auch die positiv absolvierte STEOP-Lehrveranstaltung in diesem Unterrichtsfach und die Orientierungseinheit (am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung), gelten auch im neuen Studium.
Das erste Semester nach dem Wechsel eines Unterrichtsfaches ist das erste Semester des neuen Studiums. Es können daher in diesem Semester Lehrveranstaltungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-AP (inkl. STEOP-Lehrveranstaltung) absolviert werden. Nach Maßgabe des Curriculums kann im beibehaltenen Unterrichtsfach in diesem Semester an Lehrveranstaltungen teilgenommen werden und es dürfen Prüfungen abgelegt werden, auch wenn die STEOP-Lehrveranstaltung im neuen Unterrichtsfach noch nicht positiv absolviert wurde.
In den darauf folgenden Semestern ist eine Anmeldung zu Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter bzw. die Ablegung von Lehrveranstaltungsprüfungen nur dann zulässig, wenn alle drei STEOP-Lehrveranstaltungen des Lehramtsstudiums positiv absolviert wurden.
Anm.: Es ist zu beachten, dass ein Wechsel des Unterrichtsfachs ggf. Auswirkungen auf die Familien- und Studienbeihilfe haben kann!

Welche Regelungen betreffen mich als StudentIn?

Das am häufigsten gebraucht Gesetz ist das Universitätsgesetz 2002.

Weiters gibt es noch die Satzungen der Universität Innsbruck, und hier speziell der Satzungsteil "Studienrechtliche Bestimmungen".

Für StudierendenvertreterInnen ist weiters das HSG 1998 und die Satzung der ÖH Innsbruck ausschlaggebend.

Weitere Fragen?

Deine Frage wurde hier nicht beantwortet? Dann nimm mit uns Kontakt auf, wir versuchen dir per Mail oder persönlich weiter zu helfen.